effelux, das nationale Programm zur Förderung effizienter Lichtlösungen im Zweckbau, ist per Ende 2013 erfolgreich beendet worden, d.h. neue Gebäude werden nicht mehr aufgenommen.

Per Anfang 2014 ist ein neues Programm mit dem Namen "effeLED" angelaufen. Auf www.effeled.ch finden Sie alle wichtigen Informationen. Klicken Sie hierfür einfach auf den nebenstehenden Button.

effelux ist ein nationales Programm zur Förderung energieeffizienter Lichtlösungen im Zweckbau. Gefördert werden Neubau- und Sanierungsprojekte, die in den Jahren 2012/2013 in der Schweiz realisiert werden und die aktuell gültigen SIA-Grenzwerte um mindestens 40 Prozent unterschreiten. In Summe sollen dadurch mindestens 54'000'000 kWH Strom weniger verbraucht werden. Der Weg zur maximalen Ausschöpfung der Energiesparpotenziale führt über effiziente Leuchten, idealerweise in Kombination mit einem wirkungsvollen Lichtmanagement und einer verbrauchsoptimierenden Lichtplanung.

 

effelux basiert auf einer Initiative des schweizerischen Fachverbandes der Beleuchtungsindustrie (FVB) und wird im Rahmen der vom Bundesamt für Energie finanzierten wettbewerblichen Ausschreibung «ProKilowatt» in der Schweiz ausgerollt. Die Grundidee des Förderprogramms lautet, den Planer bei der Umsetzung energieeffizienter Lichtlösungen zu unterstützen und mit Fördergeldern die Kosten für den planerischen Mehraufwand abzudecken. Mehrstufige Kontrollen stellen die Vergabe der Fördergelder auf eine sichere Basis.

FVB ProKilowatt